Kurz vorgestellt

Lulo-Eis beim „Eismeer“ & Gianducia Nougat im „Del Fiore“

20. Juni 2018

Eiscafé Eismeer: Robert Maier-Kares

„Ein Fels in der Brandung einer Hektik, wie sie in unserem liebenswerten Quartier immer mehr um sich greift.“ So steht es auf der Homepage des Eiscafés Eismeer und beschreibt genau das, was die kleine, feine und mit viel Herzblut betriebene Eisdiele im Glockenbachviertel ist.
Robert Maier-Kares arbeitet nicht nur als Medien- und Eventmanager (Veranstalter des Pink Christmas Weihnachtsmarktes), sondern ist passionierter Eismacher mit viel Wissen über Zutaten und Zubereitung. Mit seinem Mann Marcus betreibt er seit sieben Jahren das Eismeer und ist mit voller Hingabe dabei.
Oberstes Prinzip: Hochwertige Zutaten, Eis aus Handarbeit und exotische Zutaten wie beispielsweise die südamerikanische Lulo-Frucht.

„Unsere Vanille holen wir aus Dubai und den Zimt aus dem Iran. Im Herbst kommt die Mandarine aus Südafrika, im Frühsommer aus Valencia. Wir besuchen auch selbst die Anbauorte, um bei der Qualität sicher zu sein. Wenn alle Punkte bei einer Zutat unseren Anforderungen entsprechen, entwickeln wir eine neue Sorte daraus und nehmen unsere Gäste mit auf eine Weltreise aus Eis.“

In der kleinen Manufaktur im Hinterhaus steht Robert zwischen großen Eismaschinen und vielen kleinen Tüten und Boxen für die Zutaten. Ein Stockwerk tiefer werden bei eisigen Temperaturen die fertigen Sorten gelagert. Daneben duftet es wunderbar nach frischen Waffeln, die später an die Theke kommen. Alles Handarbeit. Nicht einmal das Cola-Eis hat einen Geschmacksverstärker gesehen, sondern wird mit einer extrahierten Cola-Nuss hergestellt. Handarbeit eben. Finden wir top!

Eiscafé Eismeer
Pestalozzistr. 21
80469 München
So–Do: 12:00–23:00 Uhr
Fr + Sa: 12:00–24:00 Uhr

 
 

Del Fiore Gelato: Stefano Di Giglio

Eigentlich ist Stefano Di Giglio gelernter Koch uns hat sich mit dem Nero Pizza & Grill bereits einen Namen in München gemacht. Seit einigen Jahren treibt den „Eisrebell“ aber noch eine süße Versuchung um: echtes italienisches Eis.

Um zu lernen, wie man richtig gutes Eis macht, reiste er 2009 durch ganz Italien zu den besten Eismachern des Landes und entschied sich für eine Ausbildung in Salò am Gardasee. Nach seiner Lehrzeit verbrachte Stefano aber nicht gleich die Zeit hinter der Eistheke, sondern im „Eislabor“, wo er an neuen Kreationen feilte, die Freunde und Familie mit kritischer Zunge bewerteten.

Als Koch mit Erfahrung in der gehobenen Gastronomie sind für Stefano die Rohwaren das Allerwichtigste. Viele Sorten wie Gran Cru Schokolade, Honig-Thymian, Piemont Haselnuss und Gianducia Nougat sind sogar Bio-zertifiziert und gibt’s in ausgewählten Supermärkten und Bio-Läden als 0,5-Liter-Becher zu kaufen. So lecker!

Del Fiore Gelato (Gärtnerplatz)
Gärtnerplatz 1
80469 München
Täglich 10:00–21:00 Uhr

Del Fiore Gelato (Roecklplatz)
Ehrengutstraße 18
80469 München
Täglich 12:00–21:00 Uhr